Kreisfeuerwehrverband Heilbronn

Suchergebnis löschen

Leichtverletzte Person bei Kellerbrand

Einsatz der Feuerwehren Talheim, Heilbronn, Lauffen a.N. und SchwaigernKellerbrand am von Manuel Brabender, Feuerwehr Talheim; PP Heilbronn

Mit dem Alarmierungsstichwort „Kellerbrand“ wurde die Feuerwehr Talheim in den Nachtstunden des 12.11.2016 um 22:26 Uhr in die Gartenstraße alarmiert.

In einem Kellerabteil eines Hauses in der Gartenstraße in Talheim, kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Entstehungsbrand. Der Brand wurde von einem Hausbewohner entdeckt, welcher die Feuerwehr alarmiert und selbstständig Löschversuche unternahm. Wegen dem dichten Rauch musste er seine Bemühungen abbrechen und verließ das Haus. Ein weiterer Bewohner Evakuierte das Haus.

„Schnelles und Beherztes Handeln verhindert schlimmeres“

Der Angriffstrupp des TLF 16/25 aus Talheim ging unter Atemschutz in den vollkommen verrauchten Keller vor, und konnte das Feuer schnell ausfindig machen. Durch schnelles und beherztes Handeln des Angrifftrupps konnte ein überspringen der Flammen auf die Deckenverkleidung verhindert werden.

Parallel dazu kontrollierte der Sicherungstrupp des TLF 16/25 ebenfalls unter Atemschutz die Wohnungen im Gebäude. Hierbei konnte ein Pärchen welches sich noch in der Wohnung befand evakuiert werden. Des Weiteren wurde vom Sicherungstrupp eine Katze aus einer Wohnung im zweiten Stock befreit und dem Besitzer übergeben werden.

Nach Beendigungen der Löscharbeiten wurde der Keller sowie der Hausflur und Treppenhaus komplett mit einem Überdruckbelüfter entraucht.

„Gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Lauffen am Neckar“

Da es sich um ein älteres Bauwerk handelte wurde die Feuerwehr Lauffen am Neckar sowie die Fachberater Chemie nachgefordert. Sie wurden gerufen um abzuklären das alle Wohnungen frei von Schadstoffen sind.
Die Wohnungen wurden vom Team des GW-Messtechnik komplett gemessen und bei Bedarf überdruckbelüftet.

Zur Aufstockung der Atemschutzgeräte wurde noch der Abrollbehälter Atemschutz an die Einsatzstelle gerufen. Hier wurden die verbrauchten und verschmutzen Geräte abgegeben und gegen Neugeräte getauscht. Das wird gemacht damit die Feuerwehr Talheim immer einsatzbereite Fahrzeuge vorhalten kann.

Die zwei Ersthelfer mussten mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.
Bis zum Einsatzende war die Ursache für die Entstehung des Brandes noch unklar.

Gegen 22.25 Uhr kam es zum Ausbruch eines Feuers im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Gartenstraße in Talheim. Der Brand wurde von Hausbewohnern bemerkt, worauf die Feuerwehren aus Talheim, Heilbronn, Lauffen und Schwaigern (Fachberater Chemie) mit insgesamt 33 Wehrleuten zur Löschung anrückten. Durch das rasche Handeln konnte verhindert werden, dass sich der Brand im Kellerraum weiter ausbreitete und größerer Sachschaden entstand. Bislang wird von einer Schadenshöhe von ca. 1.000 Euro ausgegangen. Ein 65jähriger Hausbewohner wurde infolge einer Rauchgasvergiftung leicht verletzt und wurde in eine örtliche Klinik verbracht. Wie es zum Ausbruch des Feuers kam, ist derzeit unklar. Das Polizeirevier Weinsberg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Personen, die möglicherweise Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Vorfall machten werden gebeten, sich unter Tel. 07134-992-0 zu melden.

Freiwillige Feuerwehr Talheim

Feuerwehr Heilbronn

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N.

Freiwillige Feuerwehr Schwaigern