Kreisfeuerwehrverband Heilbronn

Suchergebnis löschen

An die Angehörigen der Feuerwehren des Stadt- und Landkreises Heilbronn

Werte Kameradinnen und Kameraden,

keiner von uns, hat in seiner aktiven Dienstzeit eine Situation erlebt, die so gravierende Auswirkungen, auf uns selbst, aber auch auf unser Tun in der Feuerwehr hatte, wie sie die Corona-Pandemie verursacht.

Viele von uns sind beruflich tangiert durch Kurzarbeit, unsere Selbstständigen durch Einnahmeausfälle und nicht wenige auch gesundheitlich, entweder selbst oder im familiären Umfeld.

Gleichwohl gilt es, unsere Einsatzbereitschaft sicher zu stellen und Einsätze zu fahren. Natürlich werden wir einige Wochen, vielleicht auch Monate auf Übungen und Lehrgänge verzichten können, da wir grundsätzlich gut ausgebildet sind. Die neue Situation erfordert aber auch, dass wir schnell lernen, mit zwingend erforderlichen Hygienemaßnahmen, einer anderen Einsatzstellenorganisation, veränderten Ausrückevarianten umzugehen, ohne dass wir dies in ausreichender Form geübt haben.

Jede Feuerwehr ist jetzt auch in eigener Zuständigkeit gefordert, entsprechende Regelungen, aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und Zuständigkeiten zu regeln. Auf den Führungskräften lastet deshalb eine enorme Verantwortung. Aber auch jeder einzelne Feuerwehrangehörige ist gefordert, sein Können und Wissen einzubringen und mit den veränderten Rahmenbedingungen unserer Arbeit in den Feuerwehren, zurecht zu kommen.

Zweifelsohne mangelt es an entsprechender Schutzausrüstung und Hygiene- und Desinfektionsartikeln. Die Verantwortlichen in den Gemeinden sind hierbei gefordert. Allerdings habe ich die Bitte, dass hierbei nicht jeder nur an sich selbst denkt, sondern entsprechendes Material nach Notwendigkeit und Erfordernis zur Verfügung gestellt wird, denn gehortete Masken in Abstellräumen helfen niemanden. Wir sollten in Zeiten wie diesen unter Beweis stellen, was wir unter Solidarität verstehen.

Als Verband haben wir uns in den letzten Tagen bemüht, aufgekommene Fragen zu beantworten. Entsprechend Informationen, die zum Beispiel den Einsatz von Atemschutzgeräteträgern betreffen oder Hygienemaßnahmen sind an die Kommandanten gegangen. Weitere Informationen zu den Auswirkungen von Quarantänemaßnahmen und rechtliche Fragen, bei z.B. nicht stattfindenden Wahlen etc. sind ebenfalls erfolgt.

Wir erlauben uns aber auch den Hinweis, dass nicht jedes Detail jetzt sofort beantwortet werden kann und wir, so wie wir es in Einsatzlagen gewohnt sind, die Schwerpunkte und drängenden Probleme zuerst bearbeiten.

Besonders danken wir den Kameradinnen und Kameraden der Rettungs- und Sanitätsdienste, die eine tolle Arbeit leisten. Respekt sei all den Haupt- und Ehrenamtlichen ausgedrückt, die in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Arztpraxen enormes leisten, um Kranke zu behandeln und Menschenleben zu retten.

Denken wollen wir in diesen Tagen aber auch an unseren Kameraden Volker Lang, der leider seinem Krebsleiden erlegen ist und dem wir kein gebührendes Geleit geben konnten. Mit seiner Familie, der unser Mitgefühl gilt, und der Feuerwehr Schwaigern ist vereinbart, dass zu gegebener Zeit eine Gedenkfeier stattfinden wird.

Euch allen sagen wir ein herzliches Dankeschön, für eueren Beitrag die Lage so gut wie irgend möglich zu bewältigen. Bleibt positiv gestimmt und gesund.

Reinhold Gall, Verbandsvorsitzender
Eberhard Jochim, Stellv. Verbandsvorsitzender
Martin Kuhmann, Stellv. Verbandsvorsitzender

Jugend

Feuerwehr Neckarsulm führt die Jugendabteilungen zusammen

Die Freiwillige Feuerwehr Neckarsulm hat im Gemeinderat den Feuerwehrbedarfsplan vorgestellt. Zwar können die Einsatzkräfte ihre Aufgaben erfüllen, allerdings gibt es Handlungsbedarf. Auch Investitionen in Höhe von 784.000 Euro zeichnen sich in den nächsten…
Jugend

Führungswechsel in der Jugendfeuerwehr

Auf der diesjährigen Versammlung der Jugendfeuerwehr Neuenstadt a.K. wurde mit Luca Heiß und Julia Schaffroth ein neues Führungsduo gewählt. In diesem Jahr nahm erstmals die neugegründete Kindergruppe an der Versammlung teil. Der scheidende Jugendfeuerwehrwart…
Jugend

Jugendfeuerwehr hält die Brettach sauber

Umweltschutz wird in der Jugendfeuerwehr bereits seit 1991 großgeschrieben. Die Kinder- und Jugendgruppe führte daher am Samstag wieder ihre jährliche Bachputze an der Brettach durch. An der diesjährigen Reinigungsaktion nahm neben der Jugendgruppe zum…
Jugend

Zweiter Betreuerinformationstag der Jugendfeuerwehr Bad Rappenau

Am Samstag, den 25. Januar, fanden sich 22 Jugendgruppenleiter, Betreuer und Helfer aller Jugendgruppen der Feuerwehr Bad Rappenau im Feuerwehrhaus der Abt. Süd zum weiten Betreuerinformationstag ein. Nach einer ersten Stärkung mit Nusszopf und Kaffee…
Jugend

Abfallkalenderaktion und Weihnachtsfeier der Jugendfeuerwehr Bad Rappenau

Am Samstag, den 21. Dezember 2019, trafen sich alle Jugendgruppen der Jugendfeuerwehr Bad Rappenau mit ihren Jugendgruppenleitern und Betreuern im Feuerwehrhaus Bad Rappenau. Die alljährliche Verteilung der Abfallkalender in der Kernstadt stand wieder…
Jugend

Gemeinschaftsgefühl stärken

Jugendfeuerwehr stellt sich in der Kurstadt neu auf - Aus acht Jugendgruppen werden zwei Ressorts Die Jugendfeuerwehr geht neue Wege. Nächstes Jahr werden aus acht Jugendgruppen in sechs Abteilungen die Ressorts Süd mit Jugendlichen aus Fürfeld, Bonfeld,…
Jugend

Jugendfeuerwehr Bad Rappenau am Nikolausmarkt aktiv

Wie bereits im vergangenen Jahr, nahm die Jugendfeuerwehr Bad Rappenau vom 5. bis 6. Dezember am Nikolausmarkt in der Fußgängerzone rund um den Kirchplatz teil. Aus dem Verkaufsstand der Abteilung Bad Rappenau wurden wiederum heiße Getränke (Tee, Punsch…
Jugend

Übernachtung der Jugendgruppe "Fire Rookies" Ressort SÜD im Feuerwehrhaus

Am Freitag, den 06.12.19, begann für die "Fire Rookies" der Jugendgruppe Ressort Süd eine ganz besondere Nacht im Feuerwehrhaus. Alle Kinder zwischen 10 und 12 Jahren aus den Abteilungen Süd und Babstadt kamen mit ihrem Gepäck und voller Vorfreude um…
Jugend

Die Feuerlöwen der Feuerwehr Löwenstein

Viel mehr als nur Feuerwehr Zum Beginn des neuen Schuljahres startete am 08.Oktober 2019 die neue Kindergruppe der Feuerwehr Löwenstein. Unter der Leitung von Judith Ruoff wurden die Feuerlöwen im Alter zwischen 6 und 10 Jahren zusammen mit ihren Eltern…