Kreisfeuerwehrverband Heilbronn

Suchergebnis löschen

Einsturzgefährdetes Gebäude in Widdern

Einsatz der Feuerwehren Widdern und MöckmühlBauunfall oder Einsturzgefahr am von Medienteam KFV Heilbronn

Der Baufachberater unseres Ortsverbandes wurde am 19. Januar 2018 durch den Feuerwehrkommandanten der Stadt Widdern alarmiert. Grund hierfür war eine alte Scheune, bei der die Gefahr eines Einsturzes bestand. Dabei wäre das benachbarte, frisch renovierte Gebäude beschädigt geworden.

Nach vergeblichen Versuchen, den Eigentümer zu erreichen, wurde für die Begutachtung des Gebäudes das Landratsamt (LRA) Heilbronn hinzugezogen. Das LRA Heilbronn beauftragte schlussendlich das THW Widdern, um mittels des Abstützsystems Holz (ASH) dem abrissfälligen Gebäude wenigstens die Einsturzrichtung vorzugeben.

Vollständige Sicherungsmaßnahmen waren nicht möglich, da im Inneren der alten Scheune kein Platz für eine professionelle Abstützung vorhanden war.

Das THW befestigte lediglich zwei Holzquerbalken des ASH an den Sturzbalken der oberen Fenster. Sollte das Gebäude nun einstürzen, fällt es in sich zusammen und nicht zur Seite.

Bei der Errichtung der Holzkonstruktion wurden wir durch die Drehleiter der Feuerwehr Möckmühl mit zwei Mann Besatzung unterstützt

Freiwillige Feuerwehr Möckmühl

weitere Hilfs- und Rettungsorganisationen

  • GKW 1THW OV Widdern