Kreisfeuerwehrverband Heilbronn

Suchergebnis löschen

Einsatzserie für die Feuewehr Widdern kurz vor Silvester

Einsatz der Feuerwehr WiddernZusammenfassung mehrerer Einsätze am von Andrea Lustig, Feuerwehr Widdern

Nach starkem Niederschlag wurden beide Feuerwehrabteilungen nach Unterkessach alarmiert. Dort galt es mehrere Einsatzstellen abzuarbeiten.

Die dortige Klingenverdohlung war durch die schnelle große Niederschlagsmenge an ihre Grenzen gestoßen und im Bereich der Kirchstraße sprudelte aus mehreren Gullys das Wasser bis zu 50cm hoch. Nach Erkundung der Lage wurden mehrere Einsatzbschnitte gebildet. Mit dem GW wurden verschiedenen Stellen Gitterboxen mit Sandsäcken verteilt, welche durch die beiden Abteilungen zu schützenden Wällen gestapelt wurden um das Wasser umzuleiten oder Gebäude talwärts zu schützen.

Noch während der Maßnahmen in Unterkessach kam für die Abteilung Widdern ein Folgealarm im Gewann Bannholz. Durch Starkregen drang in einen Keller eines Wohnhauses Wasser ein. Das TLF wurde in Unterkessach abgezogen und nach Widdern beordert. Mit einer Tauchpumpe gelang es den Wasserspiegel im Keller flach zu halten so dass größerer Schaden verhindert werden konnte. Anschließend wurden zur Sicherheit noch einige Stellen welche seit dem Hochwasser im Mai 2016 bei der Feuerwehr als bekannt sind angefahren und kontrolliert.

Um 3.15 folgte die nächste Alarmierung zu einem Windbruch. Durch Sturmböen kamen auf der L 1045 Richtung Seehaus mehrere Fichten zu fall und versperrten die Fahrbahn. Die Bäume wurden zersägt und an den Fahrbahnrand gelegt.