Kreisfeuerwehrverband Heilbronn https://www.kfv-heilbronn.de/ Aktuelles von den Feuerwehren des Stadt- und Landkreises Heilbronn de (C)2002-19 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn Sun, 21 Jul 2019 19:14:08 +0200 <![CDATA[Gasverpuffung in Stebbach - mehrere verletzte Personen]]> Sun, 21 Jul 2019 14:45:44 +0200 Gemmingen

Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Gemmingen Jede Menge Blaulicht und viel zu tun am Sportplatz in Stebbach. Am Sonntag, 14. Juli 2019 fand die diesjährige Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Gemmingen und des DRK Ortsverein Gemmingen im Kiosk des 1. FC Stebbach statt. Kurz nach neun Uhr wurden die Einsatzkräfte durch Übungsleiter Michael Bayer mit dem Alarmstichwort "Explosion im Bereich Clubhaus Stebbach" alarmiert. Es wurde angenommen, dass die Bewirtung einer Veranstaltung in den Räumen des Kiosks stattfand, welche durch eine Propangasverpuffung eskaliert ist. Durch den Gruppenführer des erst eintreffenden Fahrzeugs LF 2/42 der Abt. Stebbach wurde die Lage erkundet. Dabei wurde eine Vielzahl an verletzten Personen mit unterschiedlichen Verletzungsmustern (offene Brüche, Amputationen, Pfählungsverletzungen und reanimationspflichtige Personen) erkannt. Gleichzeitig drang dichter Qualm aus dem Inneren des Kiosks des 1.FC Stebbach. Durch eine ansprechbare Person konnte in Erfahrung…

©2002-19 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - https://www.kfv-heilbronn.de
]]>
<![CDATA[Behälter undicht: Lkw verliert Flüssigkeit bei Eberstadt]]> Fri, 19 Jul 2019 18:57:43 +0200 Einsatz der Feuerwehren Eberstadt, Neckarsulm, Schwaigern und Weinsberg

Ein Gefahrstoff hat am Mittwochmittag die Freiwilligen Feuerwehren aus Eberstadt, Weinsberg und Neckarsulm beschäftigt. Ein Lkw verlor auf der Landesstraße bei Eberstadt Flüssigkeit. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte ein Lkw unter anderem große Mengen Flüssigkeit in Plastikfässern geladen. Auf der Landesstraße 1036 zwischen Eberstadt und dem Ortsteil Hölzern trat die noch unbekannte Substanz aus. Die Feuerwehr Eberstadt rückte aus, um die Flüssigkeit zu binden. Weniger als fünf Liter des Stoffes seien ausgetreten, aber nicht ins Erdreich eingedrungen, teilte Feuerwehrkommandant Dirk Zimmerling mit. Außerdem wurde die restlich Flüssigkeit in dem defekten 1000-Liter-Fass abgepumpt. Nach derzeitigen Erkenntnissen handelte es sich um einen Gefahrstoff der Wassergefährdungsklasse drei. Die Umwelt wurde jedoch nicht geschädigt. Bei der ausgetretenen Flüssigkeit handelte es sich vermutlich um Tinte. Die Feuerwehren waren mit 55 Einsatzkräften vor Ort. Die Strecke war für die Arbeiten in beide…

©2002-19 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - https://www.kfv-heilbronn.de
]]>
<![CDATA[Kameradschaft ist kein Begriff von gestern]]> Fri, 19 Jul 2019 18:52:54 +0200 Güglingen

Ganz im Zeichen des 150-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr stand das vergangene Wochenende in Güglingen. Mit einem Festakt, Schauübungen und dem großen Feuerwehrfest wurde das Jubiläum ausgiebig gefeiert. Zum offiziellen Teil des Festakts am Freitagabend hatten sich über 200 geladene Gäste in der feierlich geschmückten Herzogskelter versammelt. Neben zahlreichen Ehrengästen aus Wirtschaft, Politik und den Feuerwehrverbänden, begrüßten Bürgermeister Ulrich Heckmann und Kommandant Andreas Conz auch Abordnungen umliegender und befreundeter Feuerwehren. Mit Blick auf die vergangenen Jahrzehnte verwies Heckmann auf die sich stark veränderte Aufgabenstellung bei der Feuerwehr: "Aus ehemaligen reinen Brandbekämpfern sind mittlerweile Soforthelfer in Not- und Unglücksfällen aller Art geworden." Besonders hob er das ehrenamtliche Engagement aller Feuerwehrangehörigen hervor und zollte ihnen seinen persönlichen Respekt, sowie die Anerkennung und den Dank der Bevölkerung. An Kommandant…

©2002-19 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - https://www.kfv-heilbronn.de
]]>
<![CDATA[Wohnmobilbrand sorgt für Verkehrsbehinderungen auf der A 6]]> Fri, 19 Jul 2019 18:45:50 +0200 Einsatz der Feuerwehr Neckarsulm

Zu Verkehrsbehinderungen führte der Brand eines Fiat-Wohnmobils am Donnerstagnachmittag, gegen 16.10 Uhr, auf der BAB 6 in der Nähe der Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm. Der Fahrer des Wohnmobils war in Richtung Nürnberg unterwegs, als kurz nach der Neckarquerung das Feuer ausbrach. Löschversuche des Fahrers sowie von Ersthelfern konnten nicht verhindern, dass das Fahrzeug in Vollbrand geriet. Durch die Flammen und den Rauch wurden drei Menschen verletzt. Zwei leicht verletzte Ersthelfer wurden ambulant behandelt, der Fahrer des Wohnmobils musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Brand konnte durch die Feuerwehr rasch gelöscht werden, so dass der linke und mittlere Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben werden konnten.

©2002-19 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - https://www.kfv-heilbronn.de
]]>
<![CDATA[Weltfeuerwehr: Deutschland im Präsidium]]> Fri, 19 Jul 2019 18:40:32 +0200

Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), wurde am 19.07.2019 auf der Delegiertenversammlung des CTIF (International Association of Fire and Rescue Services
) in Martigny/ Schweiz zum Vizepräsidenten gewählt. "Lassen Sie uns gemeinsam unsere Welt sicherer gestalten. Völkerverständigung und Weltfrieden sind heute wieder wichtiger denn je." erklärte Hartmut Ziebs in seiner Bewerbungsrede, Hartmut Ziebs wurde im ersten Wahlgang mit großer Mehrheit gewählt. Der studierte Bauingenieur ist seit 1977 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr. Von 2003 bis 2015 war er Vizepräsident des DFV. Seit 2016 ist er Präsident des DFV und damit verantwortlich für eine Million Feuerwehrangehörige. Näheres zum CTIF finden Sie unter : https://www.ctif.org/ Quelle: Deutscher Feuerwehrverband

©2002-19 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - https://www.kfv-heilbronn.de
]]>
<![CDATA[Keine Rettungsgasse gebildet: Polizei stellt etwa 100 Verstöße fest]]> Thu, 18 Jul 2019 12:34:43 +0200 Heilbronn

Bei einem tödlichen Unfall am Mittwochabend auf der A6 auf Höhe von Heilbronn-Biberach wurden die Einsatzkräfte massiv behindert. Auto- und Lkw-Fahrer bildeten keine Rettungsgasse. Ein Lkw-Fahrer spuckte sogar gegen ein Feuerwehrauto. Ein 55 Jahre alter Fahrer eines tschechischen Sprinters übersah nach Angaben der Polizei gegen 18.30 Uhr auf der Autobahn 6 zwischen den Anschlussstellen Bad Rappenau-Fürfeld und Untereisesheim ein Stauende. Er prallte mit großer Wucht gegen die rechte hintere Ecke eines Sattelzugs. Der 55-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Die Strecke Richtung Heilbronn war voll gesperrt. Massiv behindert wurden die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr, die zum Unfallort eilten. Ein Polizeiauto mit Kamera fuhr zwischen 19.20 und 20.10 Uhr die Rettungsgasse ab. Die Beamten filmten die Verkehrsteilnehmer, die sich nicht an die Regeln zur Bildung einer Rettungsgasse hielten, erklärt am Donnerstagmorgen Polizeisprecher Carsten Diemer. In den etwa 50 Minuten stellte die…

©2002-19 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - https://www.kfv-heilbronn.de
]]>
<![CDATA[Schwerer Unfall auf der Autobahn]]> Thu, 18 Jul 2019 00:13:44 +0200 Einsatz der Feuerwehr Heilbronn

Gegen 18.30 Uhr staute sich der Lkw-Verkehr auf dem rechten Fahrstreifen der A6 in Fahrtrichtung Nürnberg. Ein 55-jähriger Fahrer eines tschechischen Sprinters bemerkte den Stau in Höhe Heilbronn-Biberach offensichtlich zu spät. Trotz Ausweichversuche konnte er den Unfall nicht mehr verhindern und prallte mit großer Wucht gegen die rechte Ecke des vor ihm stehenden Sattelaufliegers. Hierbei wurde die Fahrerkabine des Kleintransporters massiv eingedrückt und der Fahrer schwer verletzt eingeklemmt.Trotz der guten medizinischen Versorgung durch den Rettungsdienst sowie der schnellen Befreiung durch die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren Heilbronn-Kirchhausen, Heilbronn-Biberach und Bad Rappenau verstarb der Mann noch an der Unfallstelle.Der entstandene Sachschaden betrug ca. 35.000 Euro. Für die Einsatzmaßnahmen musste die A6 in Richtung Nürnberg bis 19.50 Uhr voll gesperrt werden. Feuerwehr Heilbronn

©2002-19 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - https://www.kfv-heilbronn.de
]]>
<![CDATA[Mehrere Schutzengel mit an Bord]]> Wed, 17 Jul 2019 12:34:03 +0200 Einsatz der Feuerwehren Talheim und Lauffen a.N.

Die Feuerwehr Talheim wurde am 17.07.2019 um 07:25 Uhr gemeinsam mit der Feuerwehr Lauffen a.N. zu einem Verkehrsunfall auf der B27 Höhe Talheimer Grund alarmiert. Ein aus Lauffen a.N. Richtung Heilbronn fahrender, mit 3 Personen besetzten, PKW kam aus bisher nicht abschließend geklärter Ursache in einer Linkskurve Höhe Talheimer Grund nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und blieb nach ca. 100m auf der Seite liegend in einem Maisfeld zum stehen. Bis zum Eintreffen der ersten Kräfte der Feuerwehr Talheim, konnten sich glücklicherweise bereits alle 3 Personen selbständig aus dem PKW befreien und wurden von der kurz vor der Feuerwehr eintreffenden RTW-Besatzung des ASB versorgt. Entsprechend dieses Umstandes konnten alle weiteren Kräfte der Feuerwehren Talheim und Lauffen a.N. ihre Einsatzfahrt Abbrechen. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde, in Absprache mit der Polizei, der PKW wieder aufgestellt und auslaufende Betriebsmittel mit Mulden aufgefangen und die Fahrzeugbatterie…

©2002-19 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - https://www.kfv-heilbronn.de
]]>
<![CDATA[Brand eines Reisebusses am Ortsrand von Willsbach]]> Wed, 17 Jul 2019 06:31:19 +0200 Einsatz der Feuerwehr Obersulm

Am Montagnachmittag wurde die Feuerwehr Obersulm zu einem Brand eines Reisebusses auf die B 39 Ortsausgang Willsbach alarmiert. Die Schulklasse, Kinder die auf dem Weg zu einer Freizeit nach Murrhardt waren, konnten sich schnell in Sicherheit bringen. Noch auf der Anfahrt wurde Vollalarm für alle Abteilungen ausgelöst. Beim Eintreffen der Obersulmer Kräfte stand der Bus im Heckbereich bereits im Vollbrand. Das HLF20 der Abteilung Obersulm 1 und das nachrückende LF20 der Abteilung Obersulm 2 führten mit drei Trupps unter Pressluftatmer und drei C-Rohren einen massiven Löschangriff durch. Ebenso traten Betriebsstoffe aus, welche bereits beim Eintreffen der Feuerwehr in die Kanalisation und in den angrenzenden Entwässerungsgraben gelangt waren. Die Abteilungen Sülzbach und Obersulm 2 sicherten die Schachteinläufe. Die DRK Ortsgruppen Obersulm, Weinsberg und Beilstein betreuten derweil im Vereinsraum des DRK eines nahegelegenen ehemaligen Schulgebäudes die Kinder und Betreuer sowie den Busfahrer….

©2002-19 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - https://www.kfv-heilbronn.de
]]>
<![CDATA[Eine Sekunde kann schon zu lang sein]]> Tue, 16 Jul 2019 20:01:49 +0200 Landkreis Heilbronn

Bei den Leistungsprüfungen in Nordheim zählen Können und Kameradschaft. Freiwillige Feuerwehren aus dem gesamten Landkreis Heilbronn sind dabei. Zwei Tage lang herrscht auf dem Nordheimer Sportgelände Trubel. 44 Mannschaften der Freiwilligen Feuerwehr mit je neun Prüflingen aus dem Landkreis Heilbronn sowie aus Sinsheim-Hilsbach und Sinsheim-Weiler sind angetreten, um die Leistungsprüfungen in Bronze, Silber oder Gold abzulegen. Die Veranstaltung hat viele Zuschauer angelockt, nicht nur Angehörige der Feuerwehr, die das Spektakel gespannt verfolgen. Wegen der hohen Anzahl am Kandidaten wird parallel auf zwei Bahnen geprüft. Die Schiedsrichter in unterschiedlich farbigen Schutzwesten konzentrieren sich auf diejenigen, die ein Band in der Westenfarbe um ihren Helm gewickelt haben. Die Schwierigkeitsstufen sind unterschiedlich Auf einer Bahn werden Löschangriffe in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen durchgeführt - je nach angestrebtem "Edelmetall". Auf der zweiten Bahn wird technische…

©2002-19 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - https://www.kfv-heilbronn.de
]]>