Kreisfeuerwehrverband Heilbronn https://www.kfv-heilbronn.de/ Aktuelles von den Feuerwehren des Stadt- und Landkreises Heilbronn de (C)2002-21 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn Mon, 26 Jul 2021 06:38:18 +0200 <![CDATA[Blick in die Vergangenheit und Weichenstellung für die Zukunft]]> Sun, 25 Jul 2021 20:51:05 +0200 Pfaffenhofen

Die Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pfaffenhofen zum Dienstjahr 2020 war eine ganz besondere. Einerseits konnte sie aufgrund der Corona-Pandemie mit rund einem halben Jahr Verspätung erst am 23. Juli 2021 unter den aktuell möglichen Rahmenbedingungen stattfinden und anderseits fand mit den turnusgemäß anstehenden Wahlen eine Neuausrichtung in der Führungsstruktur der Feuerwehr statt. Die Coronalage war natürlich auch an diesem Abend allgegenwärtig. Mit Abstand an Einzeltischen, vorheriger Testung und ohne Bewirtung wurden die erforderlichen Vorkehrungen getroffen und bei den Berichten standen die besonderen Vorgaben und Rahmenbedingungen des vergangenen Jahres besonders im Fokus. So gab es aufgrund der begrenzten Möglichkeiten im Übungsbetrieb und kameradschaftlichen Bereich auch weniger als gewohnt zu berichten und daher keine Einzelberichte der verschiedenen Abteilungen, sondern einen Gesamtbericht von Kommandant Matthias Fried sowie einen ebenfalls recht überschaubaren Kassenbericht…

©2002-21 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - https://www.kfv-heilbronn.de
]]>
<![CDATA[Fast 30 neue Aktive]]> Sun, 25 Jul 2021 18:24:12 +0200 Bad Friedrichshall

Was lange währt, wird endlich gut. So oder so ähnlich könnte es sein, denn endlich konnte die Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Friedrichshall durchgeführt werden. Anders als gewohnt und doch irgendwie normal. Corona macht es eben möglich. Nachdem es im letzten Jahr nicht möglich war, die Hauptversammlung durchzuführen, hatte man darauf gehofft, sie, wie gewohnt im März dieses Jahrs abhalten zu können, doch auch daraus wurde nichts. Am 24.07.2021 war es dann aber so weit. Die Hauptversammlung wurde abgehalten. Mit Abstand, mit Hygienekonzept und mit weniger externen Gästen. Ausgefallenen Abteilungsversammlungen in diesem Jahr machen es auch nötig, dass die Kassenberichte der Abteilungen in der Hauptversammlung mitaufgenommen wurden. Nachdem die Beschlussfähigkeit bestätigt wurde, ehrten die anwesenden Feuerwehrmänner und -frauen der verstorbenen Feuerwehrleute der eigenen Reihen, aber auch den 6 verstorbenen Feuerwehrleuten, welche im Zuge der Flutkatastrophe verstorben sind….

©2002-21 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - https://www.kfv-heilbronn.de
]]>
<![CDATA[Feuerwehr Neuenstadt fast 100-mal zum Feuerwehreinsatz alarmiert]]> Sat, 24 Jul 2021 10:58:46 +0200 Neuenstadt a.K.

Die Hauptversammlung der Feuerwehr konnte in diesem Jahr erst am 9. Juli stattfinden. Ursache hierfür war, dass das Pandemiegeschehen erst jetzt eine Zusammenkunft der Einsatzabteilungen zuließ. Die letzte Versammlung der Feuerwehr war vor über 2 Jahren, am 30.März 2019. Im letzten Jahr musste diese kurzfristig aufgrund der damals neuartigen Covid-19 Pandemie abgesagt werden. Hieraus resultierend erklärte sich Kommandant Hartmut Schaffroth bereit, die Wehr bis zu den regulären Neuwahlen eines Kommandanten in 2022 zu führen. Kommandant Schaffroth stellte in seinem Bericht die Arbeit aus dem letzten Jahr dar. Die Wehr bestand zum Ende 2020 aus insgesamt 189 Mitgliedern. Diese gliedern sich in 125 Mitglieder in der Einsatzabteilung sowie in Jugendfeuerwehr und Altersmannschaft mit je 31 bzw. 33 Mitgliedern. Insgesamt fünf Feuerwehrfrauen sind in Neuenstadt aktiv, zum ersten Mal auch in allen drei Abteilungen. Im Berichtsjahr wurde die Feuerwehr zu 78 Einsätzen alarmiert. Die Hälfte aller…

©2002-21 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - https://www.kfv-heilbronn.de
]]>
<![CDATA[Landkreis-Hochwasserzug in Ahrweiler im Einsatz]]> Sat, 24 Jul 2021 10:24:59 +0200 Einsatz der Feuerwehren Brackenheim und Güglingen

Am Montagmorgen wurde vom Regierungspräsidium Stuttgart ein Hochwasserzug aus dem Landkreis Heilbronn zur länderübergreifenden Hilfe im Kreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz angefordert. Das Landratsamt Heilbronn setzte daraufhin den Hochwasserzug aus Brackenheim und Güglingen in Marsch. Zusammen mit weiteren Zügen aus Main-Tauber, Schwäbisch Hall und Heidenheim sowie einer Führungskomponente aus dem Ostalbkreis ging es von der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal aus im geschlossenen Verband zum Sammelplatz am Nürburgring. Vom Nürburgring aus wurde man für erste Aufgaben in der Nacht in die Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und Zivile Verteidigung des BBK nach Bad Neuenahr-Ahrweiler verlegt, welches dem Verband daraufhin auch als Unterkunft diente. Die erste Nacht wurde durchgearbeitet, um in abgeschnittenen Dörfern, die teilweise nur per Boot oder Hubschrauber zu erreichen sind, Satellitenantennen zu installieren. Diese dienen dazu, unabhängig von den Mobilfunknetzen, freies Internet für…

©2002-21 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - https://www.kfv-heilbronn.de
]]>
<![CDATA[Schnelles Eingreifen verhindert Dachstuhlbrand]]> Sat, 24 Jul 2021 00:52:41 +0200 Einsatz der Feuerwehr Heilbronn

Gegen 17 Uhr kam es heute im Stadtteil Böckingen zu einem Brand mit neun verletzten Bewohnern. Sechs Personen erlitten Brandwunden, drei mussten mit Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Das Feuer war vermutlich auf der Terrasse ausgebrochen und hatte sich vor dem Eintreffen der Feuerwehr auf den Dachstuhl ausgebreitet. Durch das schnelle und massive Eingreifen der 29 Einsatzkräfte mit sieben Fahrzeugen der Berufsfeuerwehr sowie von den Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Heilbronn -Stadt-, Böckingen und Sontheim konnte eine weitere Ausbreitung schnell verhindert werden. Auch ein in der Einfahrt geparktes Fahrzeug schafften die Einsatzkräfte noch rechtzeitig mit sogenannten Pkw-Rollern aus dem Gefahrenbereich.

©2002-21 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - https://www.kfv-heilbronn.de
]]>
<![CDATA[Technischer Defekt löst Feuerwehreinsatz aus]]> Thu, 22 Jul 2021 19:01:27 +0200 Einsatz der Feuerwehr Bad Rappenau

Mit dem Alarmstichwort "Rauchentwicklung Industriegebäude" wurde die Freiwillige Feuerwehr Bad Rappenau zu einer Werkstatt in der Kernstadt alarmiert. Nachbarn des KFZ-Betriebs riefen die Feuerwehr, da sie eine Rauchentwicklung aus der Werkstatt wahrgenommen hatten. Die Arbeiter der Werkstatt staunten nicht schlecht, nachdem plötzlich der komplette Löschzug der Feuerwehr Bad Rappenau vor der Tür stand. Nach Angaben des Betreibers kam es bei einem Auto zu einem Technischen Defekt, welcher die Reifen so stark durchdrehen hat lassen, dass hierdurch eine massive Rauchentwicklung entstand. Die Feuerwehr konnte ohne weiter tätig zu werden wieder einrücken. Im Einsatz waren 4 Fahrzeuge und 16 Mann.

©2002-21 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - https://www.kfv-heilbronn.de
]]>
<![CDATA[Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten]]> Tue, 20 Jul 2021 11:39:53 +0200 Einsatz der Feuerwehr Neckarwestheim

Die Feuerwehr Neckarwestheim wurde am Montagmorgen zu einem Verkehrsunfall an die Kreuzung Pfahlhof alarmiert. Dort war ein LKW frontal mit der Seite eines PKWs kollidiert. Der PKW wurde dadurch weggeschleudert und stark verformt sowie dessen Fahrer schwer verletzt, sodass er sich nicht mehr selbst aus dem Fahrzeug befreien konnte. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Nach der Stabilisierung des Fahrzeugs leitete die Feuerwehr die technische Rettung mittels schwerem hydraulischen Rettungsgerät ein. Die beiden Seitentüren sowie die B-Säule wurden für eine große Seitenöffnung entfernt. Anschließend konnte der Fahrer zusammen mit dem Rettungsdienst möglichst schonend aus seinem Fahrzeug gerettet werden. Er wurde dann in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Neckarwestheim war mit vier Fahrzeugen und 20 Mann, der Rettungsdienst mit einem Notarzteinsatzfahrzeug und einem Rettungswagen und die Polizei mit zwei Streifenwagen im Einsatz.

©2002-21 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - https://www.kfv-heilbronn.de
]]>
<![CDATA[Wasserrettung]]> Mon, 19 Jul 2021 16:46:43 +0200 Einsatz der Feuerwehren Widdern, Möckmühl und Heilbronn

Zur Wasserrettung wurde die Feuerwehr Widdern in die Mergentheimerstraße gerufen. Vermutlich war dort eine Person bei arbeiten im Uferbereich in die Jagst gerutscht. Es wurden Suchtrupps gebildet und das Ufer abgesucht. An markanten stellen wurde die Jagst Großflächig ausgeleuchtet. Der Polizeihubschrauber musste aufgrund einsetzendes Nebels und der starken Vegetation die Suche erfolglos abbrechen. Das Hochwasser, die starke Strömung und das Treibgut erschwerten den Einsatz und machten ein befahren der Jagst mit einem Boot oder den Einsatz von Tauchern nicht möglich. Nach ca. 3h wurde der Einsatz erfolglos abgebrochen. Im Einsatz waren: Feuerwehr Widdern, Feuerwehr Möckmühl, Polizei, Taucher der Berufsfeuerwehr HN, DLRG, DRK Rettungsdienst, Polizeihubschrauber und ein Notfallseelsorger. Insgesamt waren die Rettungskräfte mit 20 Fahrzeugen und 80 Kräften im Einsatz.

©2002-21 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - https://www.kfv-heilbronn.de
]]>
<![CDATA[Personensuche]]> Mon, 19 Jul 2021 16:35:37 +0200 Einsatz der Feuerwehr Widdern

Da die seit Montagmorgen vermisste Person noch nicht gefunden war, entschied man sich, durch den weiter gesunkenen Pegel der Jagst und den angekündigten Starkregen für die nächsten Tage für eine erneute Suchaktion. Es wurden 4 Suchtrupps gebildet. 2 Trupps suchten von der Unglücksstelle Flussabwärts, 2 Trupps von der Fischwassergrenze Flussaufwärts. Um ca. 13.30 konnte ca. 160 m nach der vermeintlichen Unfallstelle eine Person im Wasser ausfindig gemacht werden. Hinzugezogene Taucher haben die Person geborgen welche sich als den Vermissten herausstellte.

©2002-21 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - https://www.kfv-heilbronn.de
]]>
<![CDATA[Motivationslauf der Feuerwehr Heilbronn]]> Mon, 19 Jul 2021 07:01:59 +0200 Heilbronn

Der Böckinger Feuerwehrmann, Mehmet Topyürek, besser bekannt als Baumstammläufer, hatte die Idee eines Motivationslaufes bei der Feuerwehr Heilbronn. Am Sonntag, 18.07. wurde dieses Event bei strahlendem Sonnenschein unter dem Motto "jeder bewegt sich egal wie und egal wie weit" durchgeführt. Hohe Corona-Zahlen hatten seither solche Veranstaltungen leider unmöglich gemacht. Gerade aber für den Zusammenhalt und die körperliche Fitness bei der Feuerwehr sind gemeinschaftliche, sportliche Aktivitäten unverzichtbar. Auch Heilbronns Oberbürgermeister Harry Mergel begleitete die zahlreichen Radfahrer, Läufer und Walker auf einem Teilstück der insgesamt 42 Kilometer langen Etappen.

©2002-21 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - https://www.kfv-heilbronn.de
]]>