Kreisfeuerwehrverband Heilbronn

Suchergebnis löschen

200l Heizöl ausgelaufen (nach Hochwasser)

Einsatz der Feuerwehr BrackenheimAuslaufender Kraftstoff oder Öl am von Heiko Zeyer, FFW Brackenheim

Am Morgen des 21. März (der Tag nach dem Hochwasser im Zabergäu) stellte ein Hausbesitzer in Stetten fest, das aus seinem Öltank ca. 200 Liter Heizöl ausgelaufen waren.

Folgendes war geschehen: durch Hochwasser im Keller schwamm ein Öltank auf und kippte zur Seite. Dadurch konnten ca. 200 Liter des mit 1000 Liter gefüllten Öltankes in den Keller auslaufen und sich dort mit dem Wasser "vermischen".

Nun kam der Öl-Sep-Anhänger, welcher der zweite dieser Art im Landkreis und bei der FFW Brackenheim stationiert ist, zum Einsatz. Die Kameraden aus Brackenheim rückten mit dem GW-Transport und dem Öl-Sep an.Nachdem der Öl-Sep ausgerichtet und mit Wasser befüllt war, konnte mit dem Absaugen desÖl-Wasser-Gemisches aus dem Keller begonnen werden.

Zur Grundfunktion des Öl-Sep: Er trennt vollkommen ohne chemische Mittel Öl-Wasser-Gemische und stellt es in einem seperaten Tank zur Verfügung. Das gereinigte Wasser kann ohne Bedenken wieder öffentlichen Gewässern zugeführt werden.

Einsatzdauer: ca. 3 StundenReinigung des Öl-Sep: ca. 1 Stunde

Heiko Zeyer, FFW Brackenheim